genesis

Mit Erscheinen der Version 4 von DAZ Studio wurde auch eine neue Figur namens "Genesis" eingeführt. Diese wurde gleich mit der Software mitgeliefert und löste Victoria 4 ab, die bis zur Version 3 der beliebten Software als integrierter Content dabei war.

"Genesis" basiert auf ein komplett neues System. Die Figur ist gleichzeitig weiblich, männlich, kindlich oder Fantasycharakter. Dies verunsichert anfangs, bietet aber ungeahnte Möglichkeiten. Gerade beim Einsatz von Hauttexturen oder zugehörigen Content. War es bisher notwendig Bekleidung für jede Figur einzeln zu kaufen, können Bekleidungsstücke und Accessoires bei "Genesis" für alle Geschlechter genutzt werden. Dies schont den Geldbeutel.

Genesis, die neue Figur von DAZ3D

Konkret bedeutet dies, dass zum Beispiel das selbe Haar, die selbe Jeans, Sweater, Schuhe sowie Posen und Texturen etc. sowohl für weibliche Charaktere, als auch für männliche oder kindliche eingesezt werden können. Die Möglichkeiten der Gestaltung multiplizieren sich geradezu. Die Objekte passen sich immer der Figur an und werden mitskaliert wenn die Figur größer gemacht wird oder zum Kind herunterskaliert wird.

Durch das neue Weight-Map System reagiert die Figur noch realistischer als alle bisherigen Figuren. Wer auf Victoria 4 und Co. nicht verzichten möchte, kann auf DAZ3D.COM auch entsprechende Shapes für "Genesis" erwerben.

Unterdessen gibt es weitere Character-Morphs für "Genesis". So sind mitlerweile "Victoria 5" und "Michael 5" erschienen.

 

"Genesis 2" ist quasi eine Weiterentwicklung der ursprünglichen "Genesis"-Figur. Während "Genesis" weder weiblich noch männlich war, trennt DAZ3D ab "Genesis 2" die Geschlechter wieder. Zwar basieren die männliche sowie weibliche Variante auf das selbe Grundmesh aber die grundsätzlichen Geschlechtsmerkmale wie Körperbau sind in die eine oder andere Richtung vorgemorpht.

 

Unterdessen wird der "Stammbaum" der verschiedenen Figuren bei DAZ3D auch unübersichtlich. So sind aus den "Genesis 2"-Grundfiguren Michael 6 sowie Victoria 6 hervor gegangen. Aber auch eine Reihe weiterer Figuren, wie zum Beispiel "Olympia". Das hat zur Folge, dass nicht mehr alle Texturen oder Bekleidungsstücke Figurübergreifend funktionieren. Leider, muss man sagen. Sicherlich aus aus kommerzieller Sicht ein kluger Schachzug. Für den privaten Geldbeutel allerdings nachteilig. Um die Verwirrung etwas zu lockern, hat DAZ3D eine Matrix ins Netz gestellt, in der man ablesen kann, welcher Content mit welcher Figur funktioniert. Siehe: Compatibility Matrix

 

"Genesis 3" kam Mitte 2015 auf den Markt. Wie immer startete DAZ3D mit einer neuen Victoria. Mittlerweile schon die siebente Version. DAZ wirbt mit Verbesserungen bei den Morphs, die für ein realistischeres Erscheinungsbild sorgen, dass Kleidung sich natürlicher verhält und HD-Morph-Details, z.B. bei den Lippen sowie den Bereich um die Augen.

Das Haupt-Highlight ist das Gesicht. Eine höhere Anzahl an Polygonen und zusätzliche Bones mit entsprechenden Gelenken versprechen mehr Flexibilität bei den Gesichtsausdrücken.

Zubehör, wie z.B. Kleidung, Haar etc. soll wieder Character-Übergreifend passen. Ählich, wie schon bei Version 1 der Genesis-Figur. Seit November 2015 ist Michael 7 dazu gekommen. Weitere Charactere werden sicherlich nicht auf sich warten lassen.

 

Demo Reel von DAZ 3D für Michael 7 anschauen:

Video anschauen