Infos

Future Hunt Promo

Hardware Thumb long

Im Grunde genommen, gibt es keine spezielle Hardware für 3D-Bearbeitung in DAZ Studio. Es wird keine besondere Grafikkarte benötigt oder irgendeine spektakuläre 3D-Maus. Für Einsteiger reicht der ganz normale PC. Doch da gibt es Unterschiede wie Sand am Meer.



DAZ Studio funktioniert unter Windows ab XP oder Macintosh OS X ab 10.4. Einen Prozessor ab 1,25 GHz, wobei DAZ3D hier wenigstens 1,8 GHz als Empfehlung angibt. Arbeitsspeicher ab 1 GB und Festplattenplatz von ca. 200-500 MB. Auch die Grafikkarte muss kein Hi-End-Produkt sein. Sollte aber Open GL Shader ab 1.3 unterstützen und 125 MB Grafikspeicher mitbringen. Dies sind die Mindestanforderungen. Richtig Spaß macht es aber, wenn der Computer etwas mehr Leistung mitbringt. Zum besseren Verständnis gehe ich auf einige Aspekte näher ein.

Der Prozessor:
Die CPU oder auch Prozessor genannt, leistet in DAZ Studio die Hauptarbeit für das Rendering. Das heißt, das endgültige Bild oder der Animationsclip. Je mehr Leistung der Prozessor hat, desto schneller wird ein Bild oder Kurzfilm gerendert. DAZ Studio unterstützt dabei sogar moderne Mehrkernprozessoren, wie sie in allen aktuelleren PC's verbaut sind. Aber auch ein Singleprozessor leistet die selbe Arbeit. Halt dauert es bis zum Endergebnis nur länger. Ich empfehle wenigstens einen Dualcoreprozessor mit 2 x 2 GHz und höher.

Arbeitsspeicher:
Je mehr Arbeitsspeicher, desto besser. Warum? - Jede Datei in DAZ Studio benötigt beim Bearbeiten oder nach dem Öffnen Platz im Arbeitsspeicher. Bei 1 GB musst Du beim Erstellen einer Szene mehrfach zwischenspeichern, sonst stürzt das Programm ab. Besser sind 4 GB. (4 GB maximal bei 32 Bit-Betriebssystem; 64 Bit-Systeme vertragen mehr) Wenn der Arbeitsspeicher ausreichend groß ist, können auch Szenen mit vielen Figuren und Objekten besser bearbeitet werden.

Grafikkarte:
Für PC-Hardcore-Gamer ist eine leistungsfähige Grafikkarte das A und O gerade wegen der detaillierten Darstellung von Objekten und Figuren sowie Effekten in den Games. Für DAZ Studio spielt die Grafikkarte eher eine untergeordnete Rolle. Dennoch kann eine leistungsfähige Grafikkarte auch hier gute Dienste leisten. Zum Beispiel lässt es sich flüssiger im Vorschaufenster arbeiten und man kann zum Beispiel die Grafikkarte auch zum Rendern nutzen. Allerdings mit eingeschränktem Ergebnis. Shader, Licht und Schatten kommen nur mit dem Softwarerendering (Prozessor) optimal zur Geltung.

Festplatte:
Das Programm selbst nimmt einigen Platz auf der Festplatte ein. Doch wesentlich mehr wird für den späteren Content benötigt. Das heißt, die Sammlung an Figuren und Objekten wird bei ambitionierten Usern schnell zunehmen. Diese Dateien fressen Festplattenplatz, können aber auch auf eine externe Festplatte ausgelagert werden.

32 Bit oder 64 Bit:
DAZ Studio funktioniert auf jeden Fall unter 32 Bit. Es kann auch unter 64 Bit-Systemen betrieben werden. In der Standardversion wird auch dort nur die 32 Bit-Version installiert. Ausschließlich in der kostenpflichtigen Advanced-Version erhältst Du auch eine echte 64 Bit Version. Diese rendert etwas schneller als in 32 Bit. Der einzige Vorteil der 64 Bit-Version: Du kannst mehr Arbeitsspeicher als 4 GB installieren, was der Szenengröße zu Gute kommt.

Die obigen Tipps sollen Dir als Hilfestellung dienen, wenn Du ein neues PC-System kaufen möchtest oder Deinen aktuellen PC aufrüstest.